BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tonnentausch erfolgreich beendet

150.000 Bewegungen von Rest- und Bioabfallgef├Ą├čen verliefen im Zeitplan

Es ist geschafft. In einer sieben Wochen laufenden Gro├čaktion haben der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) und von die ihm beauftragten Firmen alle Restm├╝lltonnen und Bioabfalltonnen im Kreisgebiet ausgetauscht. Die Haushalte und Betriebe haben exakt 73.869 neue Gef├Ą├če erhalten. Gleichzeitig hat die Firma Remondis rund 76.000 alte Tonnen eingezogen. Macht 150.000 Tonnenbewegungen insgesamt. Der Zeitplan wurde eingehalten.

Die Beschwerde- beziehungsweise Reklamationsquote, wenn etwas schief lief, lag bei 113 Reklamationen. ÔÇ×Das ist extrem wenig und damit sehr erfreulich", bilanziert der AWB, der zugleich einen ausdr├╝cklichen Dank an die B├╝rger richtet, die den Erfolg durch ihre Mithilfe erm├Âglicht h├Ątten. In einigen F├Ąllen wurden die Tonnen beim Nachbarn oder an einem anderen Grundst├╝ck aufgestellt, fanden durch die Aufmerksamkeit der B├╝rger jedoch schnell den richtigen Platz. In 24 F├Ąllen konnte keine Tonne aufgestellt werden, meist weil die Geb├Ąude inzwischen unbewohnt oder abgerissen waren.

Entscheidend f├╝r den problemlosen Ablauf war nach Angaben des AWB die sorgf├Ąltige Planung aller Projektakteure: Verteilungsfirma, Gef├Ą├čhersteller, Remondis und der AWB selbst. Im ersten Schritt wurden der Gef├Ą├čbestand aller rund 61.000 Haushalte ├╝berpr├╝ft und Abweichungen bei der Gef├Ą├čausstattung korrigiert. Bei der Lieferkette wurde ein neues Qualit├Ątsmanagement angewendet, das Fehlauslieferungen im Vorhinein nahezu ausschloss. Anschlie├čend erhielten alle Grundst├╝ckseigent├╝mer ein AWB-Anschreiben mit allen Informationen. Eine umfassende Pressearbeit mit den genauen Abfuhrpl├Ąnen flankierte die Gro├čaktion.

Die Auslieferung der neuen M├╝lltonnen lief in sieben Chargen im Wochen-Rhythmus. Die Reklamationen wurden z├╝gig nachbearbeitet. Der Zeitplan wurde eingehalten, sowohl von der Verteilungsfirma als auch von der Einsammelfirma.

Zur Erinnerung: Die bisherigen Tonnen waren bis zu 25 Jahre alt und gemietet, der Mietvertrag l├Ąuft zum Jahresende aus. Der Tonnentausch ist unabh├Ąngig vom neuen Abfallwirtschaftskonzept ab 2018. Bei der Gelben Wertstofftonne, die privatwirtschaftlich organisiert ist, ├Ąndert sich nichts.

Foto: Gut aufgestellt und genau geplant: Im Kreis Ahrweiler wurden exakt 73.869 neue Abfallgef├Ą├če ausgeliefert und 76.000 alte Tonnen eingezogen - alles im Zeitplan.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.10.2017

<< zurück